Tages-Wanderung „Route de Ländle, 5 Berge + Energie“ am 19. Oktober 2019

Der Schwäbische Albverein möchte alle Natur- und Heimatliebhaber –

egal ob Mitglied im Schwäbischen Albverein oder nicht – herzlich zu seinem »Wandern +plus+ – Geführte Erlebnistouren 2019« einladen.  

Die Wanderstrecke beträgt 25 km mit einer reinen Gehzeit von 7 ¼ Stunden und 680 hm im Auf- und 1.030 hm im Abstieg

 

Alle Detail findet Ihr unter der Rubrik Veranstaltungen!

Bericht 2-Tages-Grat-Wanderung (Bayerische Voralpen) am 10. + 11. August 2019

Des Königs liebster Berg

Vor kurzem wurde ich – zu meiner großen Freude- eingeladen vom Albverein Grafenberg zu einer geführte Wanderung, rauf zum Herzogstand, mit zu laufen.

Die 20 köpfige Gruppe – bei der Größe ist die Veranstaltung einer solchen Tour durchaus eine herausfordernde Aufgabe in den Themen Planung und Vorbereitung –  was durch die 3 erfahrenen Wanderführer mit Bravour bewerkstelligt wurde, nahmen mich als Mitglied herzlich auf.

Die zweitägige Tour die durch eine Übernachtung auf dem Berggasthaus Herzogstand unterbrochen wird, können man mit insgesamt 34 km und 1800 Höhenmeter durchaus als sportlich bezeichnen.

In Eschenlohe wurden wir durch die Wanderführer in Empfang genommen, über die bevorstehende Wanderung informiert und die  letzten Unklarheiten beseitigt.

Pünktlich ging es, zu dem zweistündigen Aufstieg los. Unser erstes Ziel bzw. die erste Pause bot sich an der Osterfeuerspitze an. Leider war uns der Wettergott in dieser ersten Hälfte des Tages nicht wohl gesonnen.

Auf dem weiteren Weg, stets Bergauf,  wechselte  der Untergrund von Lehm, Stein und Asphalt zu Wurzeln und Wiesengrund durch kleine Wälder,  vom Sturm  geschlagenen Schneisen, an wollenen Bergbewohner  (Schafe) vorbei Richtung Heimgarten und immer wieder mit atemberaubenden Blicken ins Tal.

Die Ankunft am Heimgarten, eigentlich nur eine kleine Hütte aber mit grandiosem Ausblick, kommt in diesem Moment einer Erlösung gleich, verspricht er doch Stärkungen in Form von warmen und kalten Getränken sowie Speisen. Etwas aufgewärmt und frisch gestärkt ging es mit kleinen Kletterpartien über Felsgrade die Teils mit Stahlseilen gesichert sind, stets bergauf, wo man am Horizont den Pavillon erahnen kann.

Dieser Teil der Strecke bezeichne ich als Panoramaweg, da man die ganze Schönheit der Berg und Seenlandschaft bewundern und Fotografieren kann.

Dieser hübschen Ausblick, gekrönt durch den Blick auf Walchensee und Kochelsee wurden nur durch das Erreichen des Pavillon auf dem Gipfel getoppt, unserem eigentlichen Ziel der Tour. Das Wetter wurde wie auf Bestellung besser und uns bot sich ein 360° Rundblick.

Zur Zielerreichung gab’s als Belohnung eine leckere „Zuwendung“ aus dem 1,8 Liter Flachmann zu Cracker und zünftiger Musik.

Eine der schönsten Touren die ich je gelaufen bin.

 

In diesem Zuge ganz herzlichen Dank an Marcus Panzer aus Karlsruhe für diesen tollen Bericht.

Die Wanderführer Judith & Jojo & Daniel

 

Den Bericht sowie weitere Bilder in Farbe, finden Sie auf unser Homepage www.sav-grafenberg.de

 

Vollbrachte Gratüberschreitung vom Heimgarten auf den Herzogstand
Gipfel Herzogstand (Links Kochelsee + rechts Walchensee)

Tageswanderung auf dem “Herzog-Jäger-Pfad“ im Schönbuch

Einladung zur Ganztageswanderung auf dem “Herzog-Jäger-Pfad“ im Schönbuch

Die Wanderung startet am Wanderparkplatz “Braunäcker“ zwischen
Dettenhausen und Waldenbuch. Der “Herzog-Jäger-Pfad“ ist ein
Premiumwanderweg, der durch das Schaichtal, das Waldgebiet
“Bezenberg“, über Anhöhen oberhalb von Waldenbuch und durch
Streuobstwiesen zurück zum Ausgangspunkt führt. Viele Tafeln und
Stationen auf dem Weg geben Informationen zur Landschaft, zur Natur
und zur Nutzung des Gebiets.
Auf dem Bezenberg werden wir an einer Blockhütte mit Grillstelle
Mittagsrast machen. Bitte Rücksackvesper und Getränke mitnehmen, da
es auf dem Weg keine Einkehrmöglichkeit gibt.

Treffpunkt vor der Metzgerei Gneiting um 9 Uhr
Wegstrecke: ca. 13,5 km
Höhenmeter: 230 m
Gehzeit: ca. 4,5 Std.
Rückkehr ca. 17.30 Uhr
Gäste sind herzlich willkommen
Führung: Regina Imhof

Tages-Wanderung Ochsenlöcher und Rundtour Ödenwaldstetten

Herzliche Einladung zur Wanderung „Rund um Ödenwaldstetten“ am So. 15. Sept. 2019.

Beginn und Treffpunkt 11 Uhr am Parkplatz Bauernhausmuseum in Hohenstein-Ödenwaldstetten.

Bei dieser Wanderung erleben wir viele typische Landschaftsformen der Schwäbischen Alb.

Die Trockentäler, Streittäle und Bocktal, sind Zeugen des Karstes mit seiner ganz besonderen Vegetation.

Wir durchstreifen zwei Naturschutzgebiete und erreichen auf schönen Wegen durch Wald und Feld

wieder unseren Ausgangspunkt, wo uns zum Abschluss das Bauernhausmuseum noch zu einem

Besuch einlädt. Ödenwaldstetten gehört zum Gebiet des Großen Lautertal.

Diese geführte Wanderung ist mit ein Angebot der Wanderakademie BW , Wandern+plus+.

Dauer: bis ca. 15.00 Uhr, Strecke 10 km, Gehzeit 3,5 Std., Auf- u. Abstiege je 150 m.

 

Anmeldung erforderlich.

 

Kontakt:  Günter Walter

Mobil: 0179 214 57 34  

Email: walter_tob@hotmail.com

After-Work-Spaziergang für Alle die Lust & Zeit haben

14. Mai 2019
(Tag des Wanderns)

Feierabendtour auf schmalen und vergessenen Pfaden rund um den Florian mit Einkehr im Sportheim Grafenberg

 

Anmeldung unter:
Reiner Knoblich
Email: r.knoblich@online.de
Mobil: 0171 / 47 52 207

Einladung zur Wanderung auf dem Ermsgauwanderweg (Teil 6) am Sonntag 14. April

Der Schwäbische Albverein Grafenberg lädt im Namen des Ermsgau alle Wanderlustigen auf diese attraktive Tour ein.

 

Datum:                                               Sonntag, 14. April

Treffpunkt Rienzbühlhalle:               08:00 Uhr

Gesamte Wanderstrecke:                 ca. 16 km

Höhenmeter:                                      400 hm bergauf / 200 hm bergab

Reine Wanderzeit:                             ca. 5 Stunden

 

Die Wanderung startet um 9.30 Uhr am Sportgelände Bad Urach-Seeburg. Vorbei an der Ermsquelle, durch die Trailfinger Schlucht über das Könkenloh und den Anton-Schultes-Weg geht es zur Mittagsrast am DLRG-Heim in Münsingen. Rucksackvesper und Getränke für die Wanderung bitte mitnehmen.

Zur Mittagspause können von den DLRG-Gastgebern Getränke erworben werden.

Nach der Pause geht es weiter über den Beutenlay, vorbei am Hofgut Hopfenburg und über das Kohl nach Mehrstetten. Hier werden die Gäste von der Ortsgruppe Mehrstetten mit Kaffee und Kuchen bewirtet.

Die Wanderführung übernehmen Wanderführer der Ortsgruppen Münsingen und Mehrstetten.

Natürlich ist eine gute Wanderausrüstung notwendig, Wanderstöcke sind zu empfehlen.

 

Weitere Details unter der Rubrik Veranstaltung auf unserer Homepage

Besuch der zertifizierten Wanderführer in Grafenberg am Samstag, den 30.03.2019

Der Abschlusslehrgang im Oktober 2018 fand am Samstag, den 30.03.2019 den Weg nach Grafenberg. Die Wanderführer aus der Pfalz, Heilbronn, Heidenheim, Balingen und näheren Umgebung trafen sich in Grafenberg.

Bei traumhaften Wetter empfang uns der zuständige Förster am Arboretum. Alle durch die Bank waren von der kurzweiligen, informativen und vor allem charmanten Führung von Friedemann Rupp begeistert. Über schmale Pfade ging es am Florian vorbei, weiter zum Naturfreundehaus Falkenberg zur Mittagspause. Gut gestärkt durchstreifte man die Weinberge in Metzingen und genoss die Weitsicht an diesem herrlichen Tag.

Kulturell ging es weiter im Weinbaumuseum und Wengerthäusle in Metzingen. Selbst die Pfalz fand Gefallen an dem ein oder anderen Tropfen aus den Weinbergen in Metzingen.

Natürlich darf der kleine Abstecher in die Outlet-City nicht fehlen. Nur so kann man die beiden Seiten von Metzingen erleben. Die traditionelle Seite mit den Weinbergen und den sieben Keltern und die moderne und facettenreiche Seite der Outlet-City. Im Schlemmerstüble fand dieser Tag mit zufriedenen und lachenden Gesichtern seinen Abschluss

 

 

 

Markungsputzede & Tag des Baumes

Markungsputzede und Pflanzaktion 2019
Auch für 2019 wünscht sich Grafenberg eine saubere Gemeinde. Aus diesem Grund lädt der schwäbische Albverein zusammen mit der Gemeindeverwaltung Grafenberg und der Jugendfeuerwehr Grafenberg zur Markungssäuberung ein.
Motivierte Helfer brauchen nur festes Schuhwerk und Arbeitshandschuhe mitzubringen.
Treffpunkt: Samstag, 23.03.2019 um 09:00 Uhr am Feuerwehrgerätehaus. Dauer der Markungssäuberung ungefähr drei Stunden.
Im Anschluss gibt es noch eine Stärkung und danach werden wir noch eine kleine Hecke zum Tag des Baumes pflanzen. In den vergangenen Jahren haben wir zu diesem Anlass immer einen Baum gepflanzt. Dieses Jahr haben wir uns zum Schutz unserer bedrohten Vogelarten für eine Hecke entschieden.
Auf zahlreiche Helfer freuen sich der schwäbische Albverein, die Gemeindeverwaltung sowie die Jugendfeuerwehr.
Naturschutz- und Wegewart W. Thüringer Wegwart H. Failenschmid

Mitgliederhauptversammlung 09.02.2019

Herzliche Einladung zur
Mitgliederhauptversammlung am Samstag den 09.02.2019 in der Historischen Kelter Beginn um 19.30 Uhr.
Der Arbeitskreis Kelter bewirtschaftet unsere Versammlung es gibt warmen Leberkäse mit Kartoffelsalat, belegte Brötchen und Butter Brezeln.
Wir hoffen auf viele Mitglieder.

Tagesordnung unter Veranstaltungen