Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

zu dieser Rundwanderung aus unserer Serie „Kultur-/Genuß-Wanderländle“
am Sonntag, 20. März 2022 lädt der Schwäbische Albverein Grafenberg herzlich ein.

Diese Wanderung ist Kinderwagen geeignet und wir freuen uns über jeden Teilnehmer auch
unabhängig von einer Mitgliedschaft im Schwäbischen Albverein.

Von Owen folgen wir dem Wasser der kleinen Lauter nach Brucken. Mit Blick auf die ehemaligen
Burgen Rauber und Diepoldsburg wird gleichmäßig ansteigend der Sattelbogen erreicht zur ersten Pause.
Nach weiteren 500 m Anstieg verlassen wir den Premiumwanderweg „Hochgehadelt“
und erreichen, erst überwiegend eben, dann kurz steiler im Anstieg die Burg Teck zur Mittagspause.
Die Rundumsicht, evtl. auch vom Turm, ist traumhaft. Anschließend steigen wir, kurzzeitig etwas steil,
ab zum Parkplatz Bölle und gehen fast eben wieder zum Sattelbogen.Auf all diesen Wegen begleiten uns
die ersten Blumen des Frühjahrs. Die Märzenbecherblüte hat bereits begonnen, was uns sonst noch erwartet?
Lassen wir uns überraschen.

Auf dem Rückweg vom Sattelbogen erwartet uns Schäfer Schmid mit seinen Schafen im Schafstall Owen.
Er wird uns erzählen; wie die Schäferei heutzutage  funktioniert, ob sie rentabel ist, was mit den Produkten passiert,
wo und wie die Schafe zur Landschaftspflege eingesetzt werden?

Danach wird in ca. 20 Minuten erst eben, dann abwärts wieder der Ausgangspunkt der Wanderung in Owen erreicht.

Treffpunkt
10:00 Uhr Rienzbühlhalle in Grafenberg
(Kohlberger Str. 21, 72661 Grafenberg)

Abfahrt Rienzbühlhalle
10:15 Uhr nach Bildung von Fahrgemeinschaften
Fahrtstrecke 14 km einfach, Fahrtdauer 20 min.

Ausgangspunkt der Wanderung:
Parkplätze beim Bahnhof Owen (Teck)

Wanderstrecke:
13 km mit Höhenunterschieden (410 hm im Auf- und Abstieg) kurzzeitig steil, ansonsten gleichmäßig moderat.
Reine Gehzeit: 4 ¼ Stunden
Anmeldung:
zwingend erforderlich, es müssen nach Hygienekonzept noch immer Teilnehmerdaten erfasst werden (Datenschutz ist gewährleistet).
Kontakt: Sabine Weinmann, 0 70 22 / 9 90 28 23 oder Vingta2012@gmx.de

 

Gewandert wird, bis auf ca. 500 Meter,  auf breiten Wald-/Schotterwegen, kurzzeitig auch asphaltiert.
Für geländegängige Kinderwagen geeignet, mit Unterstützung auch auf den 500 Metern stufigem Pfad
der bei Nässe schlammig sein kann.
Einkehrschwung im Kiosk auf der Burg Teck. Gegenfalls kann es hier zu langen Wartezeiten kommen.
Aus diesem Grund dürfen gerne eigene Getränke und Proviant mitgenommen werden.
Bitte auch an die Witterung angepasste Kleidung denken.
Eine FFP2 Maske muss bitte auch mit dabei sein. Die wird im Burghof der Teck und im Schafstall benötigt.

Und nun freuen wir uns auf einen schönen Frühlingswandertag.

 

Nach oben