Lade Veranstaltungen

zu dieser Rundwanderung aus unserer Serie „Kultur-/Genuß-Wanderländle“ am Samstag, 09. Juli 2022 lädt der Schwäbische Albverein Grafenberg herzlich ein.
Wir wandern in den Abend und freuen uns über jeden Teilnehmer auch unabhängig von einer Mitgliedschaft im Schwäbischen Albverein.

Vom Parkplatz Forellenhof Rössle in Honau starten wir zur Echazquelle. Sie speisst seit 1876 mit konstant temperiertem
und sauberem Wasser die 500 Meter entfernte Fischzucht der Honauer Forellen und Saiblinge.
Eine Führung dort ist leider nicht möglich, es gibt aber trotzdem ein paar Informationen dazu.
Durch einen ursprünglichen Tobel wird anschließend etwa 200 hm zum Olgafelsen aufgestiegen.
Weiter führt der Pfad nach Honau-Traifelberg und entlang der traumhaften Aussichtsfelsen mit
Ausblicken zum Schloss Lichtenstein gegenüber und tief hinab ins Echaztal.
Auf Waldpfaden und einem Forstweg verläuft der Rückweg abwärts wieder nach Honau.
Dort werden wir gegen 19.30 Uhr zur Abschlusseinkehr erwartet und können fangfrischen Fisch genießen.
Selbstverständlich gibt es auch eine große Auswahl anderer Gerichte auf der Speisekarte.

15:00 Uhr – Treffpunkt Rienzbühlhalle in Grafenberg (Kohlberger Str. 21, 72661 Grafenberg)
15:15 Uhr – Abfahrt Rienzbühlhalle nach Bildung von Fahrgemeinschaften (Fahrtstrecke 23 km einfach, Fahrtdauer 30 min.)

Ausgangspunkt der Wanderung:
Parkplatz beim Forellenhof Rößle Honau
Wanderstrecke: 6,5 – 8,5 km mit Höhenunterschieden
(330 hm im Auf- und Abstieg) kurzzeitig steil.
Reine Gehzeit: 2 ¾ – 3 ¼  Stunden
Anmeldung:
für die Einkehr zwingend erforderlich bis 7. Juli, wegen der Platzreservierung.
Kontakt: Sabine Weinmann
0 70 22 / 9 90 28 23 oder Vingta2012@gmx.de

Die Dauer der Wanderung und somit die Strecke und Gehzeit ist abhängig von der Witterung und den Wegverhältnissen.
An- und Abstieg, sowie der Weg entlang der Felsen sind teils schmale Waldpfade die bei Nässe anspruchsvoll sind.
Deshalb ist gutes Schuhwerk erforderlich. Eine Taschenlampe ist von Vorteil,
es könnte zum Schluss im Wald bereits etwas dunkel werden.

 

Nach oben